sky




 Home         Leistungsangebot         Förderprogramme         Zur Person         Infos         Referenzen

Energieberatung Heidel






Energieberatung Heidel

Dipl.-Ing. Jürgen Heidel

Frankfurter Straße 7

97297 Waldbüttelbrunn


Tel:

+49 (0)931 99130578


Mobil:

+49 (0)160 94822077


E-Mail:

info@energieberatung-heidel.de





02.07.2021

Bundesförderung für effiziente Gebäude: Ab 1. Juli kommt die zweite Stufe

Quelle: www.enbausa.de


Mit der zweiten Stufe der Bundesförderung für effiziente Gebäude können ab dem 1. Juli 2021 auch Büro-, Gewerbe- und Verwaltungsgebäude bezuschusst werden.

mehr...


28.06.2021

BEG erhöht Förderung für energetische Sanierungen

Quelle: www.geb-info.de


Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer erhalten künftig bis zu 50 Prozent Förderung für energetische Gesamtmaßnahmen. Damit steigen die staatlichen Zuschüsse künftig um maximal 27.000 Euro pro Wohneinheit. Darauf weist das Informationsprogramm Zukunft Altbau hin.

mehr...


30.04.2021

Das gilt ab Mai 2021 für Bestandsgebäude

Quelle: www.enbausa.de


Das im November 2020 in Kraft getretene Gebäudeenergiegesetz (GEG) legt den Fokus auf eine umfangreichere Betrachtung bei Gebäuden im Bestand. In der Konsequenz gelten ab 1. Mai 2021 neue Anforderungen an Energieausweise.

mehr...


27.04.2021

BEG-Förderung: Bis zu 50 Prozent für die Solarthermie-Anlage

Quelle: www.enbausa.de


Die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) fasst sämtliche Förderprogramme zusammen, die es zuvor für Energieeffizienz von Gebäuden und Heizen mit erneuerbaren Energien gab. Bei einer BEG-Förderung für Solarthermie-Anlagen gibt es bis zu 50 Prozent vom Staat dazu.

mehr...


30.03.2021

Erstes Quartal 2021: Erneuerbare Energien deckten 40 Prozent des Stromverbrauchs

Quelle: www.enbausa.de


Trotz ungünstiger Wetterbedingungen wurden 40 Prozent des Stromverbrauchs durch Erneuerbare Energien gedeckt.

mehr...


17.03.2021

Wie Wärmepumpen seit diesem Jahr geföärdert werden

Quelle: www.geb-info.de


Mit der neuen Bundesförderung für effiziente Gebäude haben sich die Regelungen für Wärmepumpen in Wohngebäuden geändert. Zuschüsse gibt es nur noch für Sanierungen, Kredite jedoch weiterhin auch im Neubau. Lesen Sie, was sich bei der Förderung von Wärmepumpen geändert hat – und noch ändern wird.

mehr...


17.03.2021

Raumlüftung optimal planen

Quelle: www.enbausa.de


Aufgrund von energetisch immer dichteren Gebäuden und unterschiedlichen Nutzungsgewohnheiten ist die klassische Fensterlüftung nicht immer ausreichend. Gesunde Raumluft lässt sich planen.

mehr...


15.03.2021

Bessere Förderbedingungen für alte Heizkessel

Quelle: www.enbausa.de


Die seit 1. Januar 2021 geltende „Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)“ bezuschusst den Tausch der alten Heizung gegen ein klimafreundliches Modell nun mit 20 bis 50 Prozent. Darauf weist das Informationsprogram Zukunft Altbau hin.

mehr...


08.03.2021

BAFA: 5000 Anträge pro Woche für BEG-Förderung

Quelle: www.geb-info.de


Der Zuspruch für BAFA-Zuschüsse in der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) ist enorm. Das zuständige BAFA erhält mehr als 5.000 Anträge pro Woche, Tendenz steigend. Das erklärte das Amt auf Anfrage des Gebäude Energieberater. Auch IT-technisch geht es voran. Am 15. März werde der Link zum Verwendungsnachweis-Formular freigeschaltet, schreibt das BAFA. Die Antwortzeiten sollen sich verkürzen.

mehr...


05.03.2021

Warum sich Strom erzeugen beim Heizen jetzt lohnt

Quelle: www.enbausa.de


Betreiber von Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen (KWK) profitieren seit dem 1. Januar 2021 von den deutlichen Verbesserungen im KWK- und Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG 2021).

mehr...


04.03.2021

Pelletsmarkt 2020: Kesselabsatz und Brennstoffproduktion erzielen Rekordwerte

Quelle: www.geb-info.de


Als Trendwende bezeichnet der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband den Pelletskesselabsatz 2020. Er steigerte er sich um 78,5 Prozent. Auch die Pelletsproduktion erreichte einen Rekord: Erstmals wurden mehr als drei Millionen Tonnen produziert.

mehr...


25.02.2021

Tipps für effizientes Heizen

Quelle: www.enbausa.de


Der Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e.V. (BVF) gibt in seinem neuen Infoblatt Tipps zum effizienten Heizen mit der Elektro-Flächenheizung und zur Modernisierung bestehender Anlagen.

mehr...


19.02.2021

GEG 2020: Schlanke Linie erfüllt Forderungen

Quelle: www.enbausa.de


Dämmsysteme von puren bieten eine Lösung, um das neue Gebäudeenergiegesetz GEG 2020 bei Sanierungen und Neubauten einzuhalten.

mehr...


22.01.2021

BEG ersetzt bisherige Effizienz-Förderung

Quelle: www.enbausa.de


Das Marktanreizprogramm ist Geschichte. Seit 1. Januar heißt die staatliche Unterstützung für energetisches Bauen und Sanieren „Bundesförderung für effiziente Gebäude“ (BEG). Bei der Förderung und der Aufteilung zwischen BAFA und KfW ändert sich einiges.

mehr...


20.01.2021

Wärmepumpenmarkt 2020 um 37 Prozent gewachsen

Quelle: www.geb-info.de


120.000 Heizungswärmepumpen wurden vergangenes Jahr in Deutschland installiert. Fast ein Viertel davon ersetzte laut einer aktuellen Statistik der Heizungs- und Wärmepumpenbranche alte Ölheizungen. Das meldet der Bundesverband Wärmepumpe.

mehr...


18.01.2021

Neue Regeln für Energieausweise ab Mai dieses Jahres

Quelle: www.enbausa.de


Ab Mai gelten neue Regeln für Energieausweise von bestehenden Wohngebäuden. So wird künftig die Höhe der Treibhausgas-Emissionen in den Energieausweis aufgenommen. Darauf weist das vom Umweltministerium Baden-Württemberg geförderte Informationsprogramm Zukunft Altbau hin. Bei Verbrauchsausweisen sind Hauseigentümerinnen und -eigentümer in Zukunft verpflichtet, detaillierte Angaben zur energetischen Bewertung des Gebäudes zu machen.

mehr...


11.01.2021

KfW-Energieeffizienzprogramm 278 unterstützt Blockheizkraftwerke

Quelle: www.geb-info.de


Mit dem KfW-Energieeffizienzprogramm 278 hilft die Förderbank bei der Sanierung von gewerblich genutzten Nichtwohngebäuden. Ein wesentlicher Teil des Programms gilt der Umsetzung von Einzelmaßnahmen, zum Beispiel dem Einsatz von Blockheizkraftwerken. Darauf weist der BHKW-Hersteller RMB/Energie hin.

mehr...


04.12.2020

Zuschuss aus „Energieeffizient Sanieren (430)“ künftig bei BAFA beantragen

Quelle: www.geb-info.de


Die Bundesregierung bündelt ihre Programme für Energieeffizienz und erneuerbare Energien in der neuen Bundesförderung für effiziente Gebäude. Davon betroffen ist auch der Zuschuss „Energieeffizient Sanieren (430)“.

mehr...


07.01.2021

Alles über Holzpellets

Quelle: www.enbausa.de


Die kleinen Stäbchen aus Holz werden als Wärmelieferant immer beliebter. Kein Wunder, denn sie haben eine Reihe interessanter Eigenschaften und Vorteile.

mehr...


25.11.2020

Smarte Lüfter für ein gesundes Zuhause

Quelle: www.enbausa.de


Wenn es darum geht, genügend Frischluft ins Haus zu holen, ohne mit der Heizwärme auch das Geld zum Fenster hinauszubefördern, kann moderne Lüftungstechnik helfen. Siegenia bietet mit dem Wandlüfter Aerovital ambience eine Lösung mit einigen Zusatzfunktionen.

mehr...


17.11.2020

Heizen mit Öl und Gas wird teurer

Quelle: www.enbausa.de


Ab Januar 2021 wird Heizen mit fossilen Brennstoffen für private Haushalte teurer, mit der neuen CO2-Abgabe für fossile Brennstoffe leiten Bund und Länder den Wechsel auf klimafreundliche Heiztechnik ein. Öl- und Gasbrenner kosten mit der neuen Abgabe Jahr für Jahr mehr Geld klimafreundliche Wärmepumpen immer weniger.

mehr...


20.10.2020

Nachhaltig bauen mit Leichtbeton-Mauerwerk

Quelle: www.enbausa.de


Für ein Drittel des deutschen Energie- und Materialverbrauches sowie der CO2-Emissionen zeichnet das Bauwesen verantwortlich. Laut einer aktuellen Studie der Life Cycle Engineering Experts ist bei der ökobilanziellen Gebäudebewertung vor allem die Betriebsphase entscheidend, nicht wie oft angenommen die Produktion der Baustoffe.

mehr...


18.08.2020

Energiesparen durch dreifach-Verglasung

Quelle: www.enbausa.de


Durch eine Dreifach-Verglasung können massiv Heizkosten eingespart werden. Mit der Aktion „Der Bauch will’s warm. Der Kopf will sparen.“ will Internorm zur Sanierung beitragen.

mehr...


28.07.2020

Große Nachfrage nach KfW- und BAFA-Programmen

Quelle: www.geb-info.de


Ungeachtet der andauernden Covid-19-Pandemie verzeichnen die Förderprogramme der Bundesregierung für erneuerbare Energien und Energieeffizienz im Gebäudesektor auch im 2. Quartal 2020 eine hohe Nachfrage. Der positive Trend aus den Monaten Januar bis März hat sich fortgesetzt.

mehr...


10.07.2020

Perlitdämmung verbessert Wärmeschutzdämmung

Quelle: www.enbausa.de


Schlagmann Poroton hat einen plangeschliffenen Hochlochziegel mit integrierter Perlitdämmung auf den Markt gebracht. Mit einer Wärmeleitzahl von 0,065 eignet er sich für den Bau energiesparender KfW-40-Häuser.

mehr...


24.02.2020

EPS-Platten halten ökologischem Vergleich Stand

Quelle: www.enbausa.de


Für die Dämmung von Bauteilen, an denen Dämmstoffplatten eingesetzt werden können, ist expandierter Polystyrol-Hartschaum (EPS) aus ökologischer Sicht die beste Wahl. Das geht laut Industrieverband Hartschaum (IVH) aus der Studie "Ganzheitliche Bewertung von verschiedenen Dämmstoffalternativen" hervor, die das Ifeu-Institut und der Verband Natureplus durchgeführt haben.

mehr...


21.01.2020

Forscher tüfteln an besserer Holzdämmung

Quelle: www.enbausa.de


Andreas Holm ist Geschäftsführer des Forschungsinsituts für Wärmeschutz (FIW) in München. Er sieht noch viel Innovationspotential bei Dämmstoffen, sowohl in Bezug auf Nachhaltigkeit als auch auf Dämmwirkung.

mehr...


16.01.2020

Für Gebäudesanierung gibt es mehr Geld

Quelle: www.enbausa.de


Die Förderprogramme der KfW zur Gebäudesanierung wurden zu Anfang des Jahres umgebaut. Es gibt für viele Maßnahmen mehr Geld, einzelne Förderprogramme wurden zum Bafa verschoben.

mehr...


07.01.2020

Hohe Austauschprämie nicht nur für Öl-Heizung

Quelle: www.geb-info.de


Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) sowie das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) haben das neue Marktanreizprogramm (MAP) bekanntgegeben. Bestandteil ist die im Klimapaket angekündigte Austauschprämie für Öl-Heizungen.

mehr...


10.12.2019

Wärmepumpen sind Förderkönig im Marktanreizprogramm

Quelle: www.enbausa.de


Drei Milliarden Euro Färdergelder wurden seit September 1999 im Marktanreizprogramm (MAP) ausgeschüttet. Die Förderung belohnt den Umstieg auf erneuerbare Energien. Die meisten Anträge gingen 2019 für Wärmepumpen ein. Für 2020 wird ein Umbau des Programms und eine Neustrukturierung der Förderlandschaft diskutiert.

mehr...


10.12.2019

Neue Wärmemessgeräte müssen 2020 fernauslesbar sein

Quelle: www.enbausa.de


Ab Herbst 2020 soll gemäß Vorgaben der EU auch in Deutschland jedes neu installierte Erfassungsgerät für den Wärmeverbrauch fernauslesbar sein. Bis 2027 muss die Verbrauchsmessung laut EU-Richtlinie komplett auf Funk umgestellt sein, damit Bewohner häufiger Verbrauchsinformationen bekommen.

mehr...


10.12.2019

Fehlende Frischluft macht Kinder krank

Quelle: www.enbausa.de


Kinder und Heranwachsende sind weit mehr als Erwachsene einem gesundheitsschädlichen Wohnumfeld ausgesetzt. 3,7 Millionen, das entspricht 35 Prozent der Kinder unter 16 Jahren in Deutschland, leben in ungesunden Häusern und Wohnungen. 1,53 Millionen berichten über Feuchtigkeit in ihren Kinderzimmern, 2,52 Millionen über zu viel Lärm, je 400.000 über zu wenig Tageslicht und zu wenig Wärme.

mehr...


05.12.2019

Energieeinsparverordnung verpflichtet Käufer zur Nachrüstung

Quelle: www.enbausa.de


Weil Bauland rar ist und neu bauen teuer, suchen sich immer mehr Familien einen Altbau im Bestand. Was viele nicht ahnen: Neben den nötigen Schönheitsreparaturen und eventuellen Umbauten müssen die Käufer ihre Immobilie oft nachrüsten.

mehr...


28.11.2019

5 Dämmstoffe für die Perimeterdämmung auf einen Blick

Quelle: www.mehrimpulse.de


Mit Inkrafttreten der Energieeinspar-Verordnung 2014 (EnEV) hat die Bedeutung von Perimeterdämmungen deutlich zugenommen. Denn die EnEV stellt hohe Anforderungen an die Wärmedurchlässigkeit auch erdberührter Bauteile von Gebäuden. Wir haben fünf Dämmstoffe miteinander verglichen und zeigen Ihnen im Folgenden die Vor- und Nachteile im Überblick.

mehr...


22.11.2019

Kombi aus Bio-Heizöl und Wärmepumpe senkt CO2-Fußabdruck

Quelle: www.enbausa.de


In einem Haus in Wolfhagen wird getestet, wie sich ein Haus mit einer Ölheizung, die zum großen Teil mit Altfetten arbeitet, und einer Wärmepumpe CO2-minimal beheizen lässt.

mehr...


17.10.2019

Energieberater warnen vor mehr Pfusch durch Klimagesetz

Quelle: www.enbausa.de


Ein Referentenentwurf, der das Klimagesetz im Steuerrecht umsetzt, verärgert die Energieberater. „Kommt diese Umsetzung, wird unserem Berufsbild ein wirtschaftlicher Grundpfeiler entzogen. Außerdem wird dem Pfusch am Bau Tür und Tor geöffnet", so das Urteil von Jürgen Leppig, Bundesvorsitzender des Energieberaterverbands GIH.

mehr...


17.09.2019

„Wesentlich mehr Fördergeld für Gebäudesanierung erforderlich“

Quelle: www.geb-info.de


Der Spitzenverband der Wohnungswirtschaft GdW, der Deutsche Mieterbund und der Deutsche Verband für Wohnungswesen Städtebau und Raumordnung haben sich in einer einmaligen Initiative zusammengeschlossen und fordern eine massive Ausweitung öffentlicher Unterstützungsleistungen für die energetische Gebäudesanierung. Anders seien die Klimaziele im vermieteten Gebäudebestand weder sozialverträglich noch wirtschaftlich zu erreichen.

mehr...


15.05.2019

Nachfrage nach Energieausweisen steigt

Quelle: www.enbausa.de


Wer eine Immobilie verkaufen oder vermieten will, für den ist ein Energieausweis gesetzliche Pflicht. Eigentümer, die bereits seit längerem einen solchen Ausweis haben, sollten jetzt einen Blick darauf werfen. Der Grund: Die Dokumente sind in der Regel nur zehn Jahre gültig. Und weil die Energieausweise vor gut zehn Jahren eingeführt worden ist, laufen 2019 Tausende von ihnen aus. Müssen Eigentümer jetzt handeln, sollten sie einiges beachten.

mehr...


08.05.2019

Zuschläge in Naturdämmstoffen sind unbedenklich

Quelle: www.enbausa.de


In ökologischen Dämmstoffen kommen nicht nur natürliche Rohstoffe vor. Es werden für die Gebrauchstauglichkeit auch Zuschlagstoffe benötigt, unter anderem aus der Erdölchemie. Experten sehen darin kein Problem, wenn Hersteller auf sie zurückgreifen.

mehr...


16.04.2019

Wärmedämmverbundsysteme legen 2018 zu

Quelle: www.enbausa.de


Der Verband für Dämmsysteme, Putz und Mörtel (VDPM) hat die Bilanz der verschiedenen Sparten für das vergangene Jahr vorgelegt. Bei den Mörtelprodukten gab es ein erneutes Wachstum, und auch im Bereich der Wärmedämm-Verbundsysteme hielt die positive Tendenz an.

mehr...


08.04.2019

"Energetische Sanierung treibt Mietkosten nicht"

Quelle: www.enbausa.de


In der Debatte um Mieten und Schaffung von bezahlbarem Wohnraum werden häufig energetische Sanierungen und Anforderungen an den Wärmeschutz für steigende Preise verantwortlich gemacht. Dieser Darstellung tritt die Deutsche Umwelthilfe entgegen.

mehr...


04.04.2019

Fassaden werden mehr als bloße Gebäudehüllen

Quelle: www.enbausa.de


Fassaden sollen künftig noch mehr Funktionen übernehmen: Lüftungselemente aufnehmen, solare Erträge nutzen oder durch die Gestaltung der Oberflächen Lärm und Schadstoffe reduzieren. Auch das Thema Nachhaltigkeit nimmt Fahrt auf. Das waren die Kernbotschaften der Messe "Farbe, Ausbau und Fassade" (FAF) in Köln.

mehr...


11.01.2019

"Kritik an Styropor ist oft Kritik am Dämmen an sich"

Quelle: www.enbausa.de


Serena Klein ist seit etwas mehr als drei Monaten Geschäftsführerin des Industrieverbands Hartschaum, der die Hersteller von Dämmung aus Polystyrol vertritt. Wie sie sich dem Gegenwind für EPS stellt erklärt sie im Interview mit EnBauSa.de

Wie sieht Ihre Bilanz nach den ersten 100 Tagen als Geschäftsführerin des IVH aus?

mehr...


06.12.2018

Pellets überzeugen in Projekten durch Brennstoffpreis

Quelle: www.enbausa.de


In gut 30 Jahren soll der Gebäudebereich in Deutschland klimaneutral sein. Doch bislang beläuft sich der Anteil der Erneuerbaren auf gerade einmal 13 Prozent des Wärmebedarfs. Um einen Heizungswechsel vorzunehmen, sind die Kosten nach wie vor das stärkste Argument. Das gilt auch für Pellet-Heizungen.

mehr...


20.11.2018

Erste Einblicke in das Gebäudeenergiegesetz

Quelle: www.geb-info.de


Mit dem Gebäudeenergiegesetz (GEG) werden das Energieeinsparungsgesetz /EnEG), die Energieeinsparverordnung (EnEV) und das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz Gesetz zusammengeführt. Dadurch sollen die Anwendung und der Vollzug erleichtert werden. Wenn der Gesetzesentwurf, wie von BMWi kommuniziert, noch im Dezember 2018 ins Kabinett geht, ist mit einem Inkrafttreten allerdings frühestens im Frühjahr oder Sommer 2019 zu rechnen.

mehr...


13.11.2018

Innovative Fassade kombiniert Komfort und Energiegewinn

Quelle: www.enbausa.de


Das Labor für Sonnenenergie und Bauphysik der École polytechnique fédérale de Lausanne (EPFL) sucht nach Wegen, wie die Energiegewinnung an der Gebäudehülle maximiert und dabei der Komfort im Innern optimiert werden kann. Wie beide Bedürfnisse unter einen Hut gebracht werden können, zeigen sie in "SolAce", der neuesten Unit im Forschungs- und Innovationsgebäude NEST auf dem Empa-Campus.

mehr...


08.11.2018

Energieverbrauch geht 2018 deutlich zurück

Quelle: www.enbausa.de


Der Energieverbrauch in Deutschland wird in diesem Jahr deutlich niedriger sein als im Vorjahr. Auf Basis der jetzt vorliegenden Zahlen für den Energieverbrauch der ersten neun Monate rechnet die Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen mit einem Rückgang um knapp 5 Prozent. Gleichzeitig werden die CO2-Emissionen überproportional zurückgehen, da die Verbrauchsrückgänge bisher alle fossilen Energieträger betreffen, während bei den CO2-freien Energien Zuwächse zu verzeichnen sind.

mehr...


24.10.2018

Bestandssanierung bringt mehr als härtere Neubau-EnEV

Quelle: www.enbausa.de


Die Gebäudesanierung stagniert, eine Verschärfung der energetischen Standards für Neubauten ist in die Kritik geraten. Christian Stolte, Bereichsleiter energieeffiziente Gebäude der Deutschen Energieagentur (Dena), hat berechnet, dass eine Verschiebung der EnEV-Verschärfung im Neubau für die Klimawende kaum Relevanz hat. Steuerliche Abschreibung für Eigenheimbesitzer, eine Energieberatungsoffensive oder flächendeckende Kommunikation zum Sanierungsfahrplan nennt er im Interview mit EnBauSa.de als mögliche Maßnahmen, um bei Sanierung einen Schritt nach vorne zu machen. Der Wohnraumgipfel habe sich zu sehr auf den Neubau konzentriert.

mehr...


23.10.2018

Höherer Ölpreis macht Sanierungen attraktiver

Quelle: www.enbausa.de


In den vergangenen Jahren haben sich die niedrigen Kosten von Heizenergie, insbesondere von Heizöl, als Sanierungsbremse erwiesen. Nun zeichnet sich eine Trendwende ab: 2017 mussten die Bewohner einer heizölbeheizten 70-Quadratmeter-Wohnung in einem Mehrfamilienhaus im Durchschnitt 85 Euro mehr fürs Heizen zahlen, 2018 sollen die Kosten weiter steigen. Angesichts dieser Zahlen keimt eine Hoffnung auf eine steigende Sanierungsquote auf, die nach wie vor bei unter einem Prozent liegt.

mehr...


19.09.2018

KfW ändert Konditionen beim Bauen und Sanieren

Quelle: www.enbausa.de


Die Förderbank KfW ändert Mitte November die Förderkonditionen für die Programme Energieeffizient Sanieren - Kredit und Energieeffizient Bauen. Für die Antragsteller bringt das Verbesserungen, Fristen werden deutlich verlängert.

mehr...


19.09.2018

Wärmepumpen arbeiten öfter mit alternativen Kältemitteln

Quelle: www.enbausa.de


Die EU hat 2014 beschlossen, dass fluorierte Treibhausgase, die auch in Wärmepumpen als Kältemittel zum Einsatz kommen, schrittweise ersetzt werden müssen. Dazu hat sie die Höhe der Produktionsmenge festgelegt und Anfang 2018 deutlich reduziert, 2021 steht die nächste Stufe an. Das treibt die Preise für HFKW, das meist in Wärmepumpen eingesetzt wird in die Höhe. Die Hersteller beginnen nach Alternativen zu suchen.

mehr...


06.07.2018

Projekt zeigt Integration von Solarfassade

Quelle: www.enbausa.de


Die bestehende Fassade eines Gebäudes in Antwerpen wurde um organische Photovoltaik (OPV) ergänzt. Ein Forschungsprojekt hat sich damit beschäftigt, wie die dazu notwendige herstellerübergreifende Kooperation funktionieren kann.

mehr...


09.06.2018

Experten empfehlen mehr Nachhaltigkeit

Quelle: www.enbausa.de


"Deutschland sollte seine Vorschriften zur Gebäudeeffizienz immer auf dem neuesten Stand halten", empfiehlt die Vorsitzende einer Expertengruppe zur deutschen Nachhaltigkeitsstrategie. Helen Clark, die ehemalige Premierministerin Neuseelands, hat die Strategie im Auftrag der Bundesregierung mit zehn weitere Experten unter die Lupe genommen.

mehr...


08.05.2018

"Gebäudeenergiegesetz kommt Ende dieses Jahres"

Quelle: www.enbausa.de


Eine vorgeschriebene Beratung der Hausbesitzer zu bestimmten Anlässen ist demnächst als neue gesetzliche Regelung zu erwarten. Das sagte Thorsten Herdan, Abteilungsleiter im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), beim Bundeskongress des Dachverbandes der Energieberater (GIH). Ein Gebäudeenergiegesetz soll bis Ende 2018 verabschiedet sein.

mehr...


04.03.2018

Hydraulischer Abgleich lohnt sich

Quelle: www.enbausa.de


Sieben Irrtümer zum hydraulischen Abgleich hat das Energiesparportal co2online zusammengetragen. Oft sind es Ausreden, mit denen sich Eigentümer oder Fachleute um die Optimierung der Heizanlage herumdrücken, haben die Mitarbeiter des Portals beobachtet. Deshalb stellen sie die gängigsten Aussagen auf den Prüfstand.

mehr...


27.02.2018

Energetische Anforderungen sind kein Kostentreiber

Quelle: www.geb-info.de


Der Anteil der Energieeffizienz an Kostensteigerungen im Wohnungsbau ist gering. Das belegt ein aktuelles Gutachten des Instituts für technische Gebäudeausrüstung (iTG Dresden) im Auftrag des Bundesverbands Erneuerbare Energie (BEE).

mehr...


20.02.2018

Wärmepumpen arbeiten immer besser

Quelle: www.enbausa.de


Drei aktuelle Energiemarktstudien mit einem Betrachtungszeitraum bis 2050 machen Aussagen zum Potenzial und zu den Grenzen von Wärmepumpen. Ihre Rolle schätzen Experten sehr unterschiedlich ein.

mehr...


16.02.2018

Nachrüstpflicht bei Altbaukauf bedenken

Quelle: www.enbausa.de


Wer ein Ein- oder Zweifamilienhaus im Bestand kauft, in dem der Verkäufer am 1. Februar 2002 noch selbst gewohnt hat, muss innerhalb von zwei Jahren bestimmte Nachrüstpflichten erledigen. Daran erinnert der Verband Privater Bauherren (VPB).

mehr...


13.02.2018

Energieberater-Themen im GroKo-Vertrag

Quelle: www.geb-info.de


Am 7. Februar 2018 haben Union und SPD ihren Koalitionsvertrag vorgelegt. Er umfasst 177 Seiten in 14 Kapiteln. Wir haben für Sie extrahiert, was für Energieberater, Gebäudetechniker und die Bauwirtschaft direkt oder mittelbar relevant ist.

mehr...


20.12.2017

Der Ziegel hat ein Herz aus Holz

Quelle: www.enbausa.de


Die Kita "Arche Noah" im hessischen Hainburg bekommt zurzeit einen Anbau aus Silvacor-Mauerziegeln. Der Baustoff ist eine Neuentwicklung von Unipor. Ihr Name besteht aus den Worten für lateinisch Wald (Silva) und Herz (Cor).

mehr...


20.12.2017

Die tiefe Geothermie ist zurück

Quelle: www.enbausa.de


Durch den Klimavertrag von Paris und die damit verbundene Dekarbonisierung des Wärmesektors rückt die tiefe Geothermie wieder in den Blick. Die Forschung entwickelt neue Hilfen für ihre Nutzung und neue Projekte werden aus der Taufe gehoben: In Schwerin geht 2018 ein Geothermieprojekt der Stadtwerke ans Fernwärmenetz. Und auch an Rhein und Ruhr will man jetzt nach Thermalwasser bohren.

mehr...


13.12.2017

Wärmepumpen müssten günstiger werden

Quelle: www.enbausa.de


Zu den Themen erneuerbare Energien, Elektromobilitüt und Wärme hat das Marktforschungsunternehmen EuPD Research deutschlandweit Hausbesitzer im Rahmen einer mehrteiligen Studie zur Sektorenkopplung befragt. Die Hauptmotivation für den Kauf einer Wärmepumpe wäre demnach die Wirtschaftlichkeit. Auftraggeber war der Hersteller von Wechselrichtern und Speichersystemen E3/DC.

mehr...


13.12.2017

Heizstrom kann nicht konkurrieren

Quelle: www.enbausa.de


Laut jüngstem Monitoringbericht von Bundesnetzagentur und Bundeskartellamt kostete Wärmepumpenstrom in diesem Jahr rund 1,5 Prozent mehr als 2016. "Für die Energiewende ist dies eine Hiobsbotschaft", meint der Bundesverband Wärmepumpe (BWP). Denn die Folge sei, dass die Nachfrage nach klimafreundlichen Technologien im Wärmemarkt gering bleibe. Der Verband fordert von der Bundesregierung, diese energiewendeschädliche Schieflage zu beseitigen.

mehr...


05.12.2017

NRW: CDU und FDP fordern Aussetzen der EnEV 2016

Quelle: www.geb-info.de


Die Fraktionen von CDU und FDP in Nordrhein-Westfalen haben einen Antrag gestellt, der die Energieeinsparverordnung (EnEV) 2016 für drei Jahre aussetzen soll. Der Antrag offenbart fehlenden Sachverstand, kritisiert die DUH.

mehr...


21.11.2017

Wärmepumpen: Treten Fehler auf, wird's teuer

Quelle: www.geb-info.de


Fast ein Drittel aller Mängel bei Wärmepumpenanlagen sind irreparabel. Im Durchschnitt liegen die Mängelbeseitigungskosten bei knapp 13.500 Euro. Zu diesen Ergebnissen gelangt eine Sachverständigenumfrage. Die Studie zeigt auch, wo die meisten Fehler entstehen und was oft nicht richtig beachtet wird.

mehr...


25.09.2017

Flüssiggas verbrennt relativ sauber

Quelle: www.enbausa.de


Gegenüber anderen leitungsunabhängigen Heizenergien wie Pellets und Öl hat Flüssiggas niedrigere Schadstoffwerte. Das ist das zentrale Ergebnis einer Studie der Universität Stuttgart im Auftrag des Deutschen Verbandes Flüssiggas (DVFG).

mehr...


22.09.2017

Verband will CO2-Preis auf Öl und Gas

Quelle: www.enbausa.de


Mit einem CO2-Preis auf Brennstoffe zum Heizen will der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) zum Gelingen der Wärmewende beitragen. Das Beratungsunternehmen Prognos hat eine Höhe von 25 Euro pro Tonne Kohlendioxid vorgeschlagen.

mehr...


19.09.2017

Wie groß ist das Brandrisiko bei WDVS?

Quelle: www.geb-info.de


Das Energieinstitut-Hessen hat zu den Erkenntnissen aus der „Brandereignisliste WDVS“ der Berufsfeuerwehren Stellung bezogen:

mehr...


06.09.2017

Solarenergie wird stark unterschätzt

Quelle: www.enbausa.de


Der Weltklimarat IPCC und die Internationale Energieagentur haben das Wachstum der Solarenergie erheblich unterschätzt. Bisher sind die Kosten deutlich schneller gesunken und ist der Ausbau wesentlich schneller vorangeschritten als selbst die optimistischsten Modelle angenommen haben.

mehr...


08.08.2017

Teurer Heizstrom ist große Belastung

Quelle: www.geb-info.de


Der Strompreisanstieg ist für viele Verbraucher mit Nachtspeicherheizungen und elektrischen Direktheizungen eine große Belastung. Das ist das Ergebnis einer bundesweiten forsa-Umfrage im Auftrag der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz bei mehr als 500 Haushalten mit Stromheizung.

mehr...


02.08.2017

KfW-Kredite für Effizient Bauen im Plus

Quelle: www.enbausa.de


Die KfW-Bank hat ihren Bericht zu den Fördervolumina bei KfW-Effizienzhäusern und Sanierungsmaßnahmen im Gebäudebereich für das erste Halbjahr 2017 vorgelegt. Im Vergleich zum Vorjahr gab es deutlich höhere Summen im KfW-geförderten Neubau und bei Zuschüssen für die Sanierung.

mehr...


26.04.2016

KfW-Programm 431 fördert Baubegleitung auch im Neubau

Quelle: www.enbausa.de


Auch Bauherren, die ein neues Haus bauen, können seit April das KfW-Programm 431 nutzen, um einen Zuschuss zur Baubegleitung zu bekommen. Bislang war das nur in der Sanierung möglich. Wer die Förderung in Anspruch nehmen will, muss die Förderprodukte Energieeffizient Bauen oder Energieeffizient Sanieren nutzen.

mehr...


26.04.2016

Interesse an Vor-Ort-Beratung steigt 2016 deutlich

Quelle: www.enbausa.de


Die Zahl der Anträge auf Vor-Ort-Beratung bei Gebäudesanierungsprojekten hat in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres deutlich zugenommen. Das geht aus aktuellen Zahlen des Bafa hervor, das die Vor-Ort-Beratung bezuschusst.

mehr...


19.04.2016

Zielbilder für nahezu klimaneutralen Gebäudebestand

Quelle: www.geb-info.de


Bis zum Jahr 2050 soll der Gebäudebestand nahezu klimaneutral werden. Eine aktuelle Studie zeigt, wie der Energiebedarf der Gebäude gesenkt und der benötigte Rest durch erneuerbare Energien gedeckt werden kann. Zielbilder zeigen, dass klimaneutrale Sanierungen möglich sind und der benötigte Primärenergiebedarf in Gebäuden um 80 % sinken kann. Doch es gibt eine wichtigere Botschaft der Autoren.

mehr...


06.10.2015

Sanierungstest belegt ungenutzte Potenziale

Quelle: www.geb-info.de


Die Sanierung von Wohngebäuden bietet leicht erschließbare Potenziale für Klimaschutz und Energieeffizienz. Durch Qualitätssicherung und Heizungsoptimierung könnte die Wirksamkeit von Sanierungen kostengünstig erhöht werden. Das geht aus einem Sanierungstest hervor, für den 180 bereits sanierte Wohngebäude untersucht wurden.

mehr...


04.08.2015

Höhere Fördersummen für Sanierung ab August

Quelle: www.enbausa.de


Wer sein Haus mit einem Kredit der KfW aus dem Programm "Energieeffizient Sanieren" (KfW-Programm 151/152) energetisch optimieren will, kann ab dem 1. August auf eine höhere Fördersumme zurückgreifen. Der Maximalbetrag steigt dann von 75.000 Euro auf 100.000 Euro pro Wohneinheit. Voraussetzung ist, dass der Bauherr das Gebäude auf das Niveau eines Effizienzhauses nach den Kriterien der KfW bringt.

mehr...


22.07.2015

Nachfrage nach Solarwärme zieht wieder an

Quelle: www.geb-info.de


Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) verzeichnete ein deutlich gestiegenes Interesse nach Solarwärme-Anlagen. Nach einer jüngsten Blog-Info des BAFA stieg die Zahl der Förderanträge im Juni gegenüber dem Vorjahr um 32 % auf 2728 Anträge. Hintergrund sind verbesserte Förderbedingungen.

mehr...


14.07.2015

Nachfrage nach Erneuerbaren bei Heizungen wächst

Quelle: www.enbausa.de


Die Änderungen am Marktanreizprogramm, die zum 1. April 2015 in Kraft getreten sind, sollen dazu beitragen, Bauherren zum Einsatz erneuerbarer Energie bei Heizungen zu motivieren. Die Anträge beim BAFA sind seit April auch deutlich angestiegen, vor allem für Wärmepumpen.

mehr...


12.03.2015

Höhere Förderung im Marktanreizprogramm

Quelle: www.enbausa.de


Nun sind die Änderungen des Marktanreizprogramms offiziell. Das Programm hat ein Fördervolumen von 300 Millionen Euro. In den vergangenen Jahren wurden die Mittel nicht abgerufen, das soll sich mit den Impulsen aus dem MAP ändern.

mehr...


06.03.2015

Mehr Geld für Pelletkessel und Solarthermie ab April

Quelle: www.enbausa.de


Die Verbesserungen kommen nach dem Entwurf des Wirtschaftsministeriums vor allem Pelletheizungen und der Solarthermie zugute, mehr Geld gibt es aber auch für Erdwärmepumpen.

mehr...


03.03.2015

BAFA-Zuschüsse für Vor-Ort-Beratung ab 1. März 2015 höher

Quelle: www.enbausa.de


Eigentümer, die weitgreifende Sanierungsmaßnahmen in Angriff nehmen wollen und dafür eine umfassende Beratung mit ausführlichem Bericht benötigen, können für diese Vor-Ort-Beratung Zuschüsse des BAFA in Anspruch nehmen.

mehr...


03.03.2015

Kunststoffkollektoren machen Solarthermie billiger

Quelle: www.enbausa.de


Solarthermiekollektoren aus Kunststoff gelten schon seit einigen Jahren als wichtiger Ansatz, um Solarthermie kostengünstiger zu machen und ihre Einsatzfelder zu verbreitern.

mehr...


26.02.2015

Klimapaket gekippt

Quelle: www.spiegel.de


Die Finanzämter sollten beim Energiesparen helfen, das hatten Bund und Länder im Dezember beschlossen. Doch nun hat die Koalition das milliardenschwere Klimapaket gestoppt.

mehr...


03.12.2014

Bundeskabinett beschließt Steuerbonus

Quelle: www.geb-info.de


Das Bundeskabinett hat heute das „Aktionsprogramm Klimaschutz 2020“ und den NAPE (Nationaler Aktionsplan Energieeffizienz) beschlossen. Beide sollen die Klimaziele der Bundesregierung bis 2020 retten. Zum NAPE gehört auch eine steuerliche Förderung für energetische Gebäudesanierungen.

mehr...


02.12.2014

Energetische Anforderungen verteuert Bauen nicht

Quelle: www.geb-info.de


„Mehr Energieeffizienz macht Bauen unbezahlbar“ lautet ein gängiges Vorurteil. In einer Initialstudie haben sich Ecofys und Schulze Darup und Kollegen mit dieser Behauptung auseinandergesetzt. Das Ergebnis: Es gibt keinen nachweislichen Zusammenhang zwischen steigenden Baupreisen und den energetischen Anforderungen.

mehr...


29.05.2014

Energieberatung: Der beste Einstieg in die energetische Modernisierung

Quelle: www.dena.de


Qualifizierte Experten analysieren Bausubstanz und empfehlen geeignete Maßnahmen.

Am Anfang stehen eine gründliche Untersuchung und eine fundierte Diagnose: Dieser Grundsatz gilt nicht nur beim Arzttermin, sondern auch für Häuser, die energieeffizient modernisiert werden sollen. Denn damit die gewünschte Energie- und Kosteneinsparung auch tatsächlich erreicht wird, sind eine qualifizierte Energieberatung und eine gute Planung unbedingt erforderlich.

mehr...


28.04.2014

Energieeinsparverordnung 2014

Quelle: www.dena.de


Die von der Bundesregierung im Oktober 2013 verabschiedete Novelle der Energieeinsparverordnung (EnEV) ist am 1. Mai in Kraft getreten. Die energetischen Standards für Neubauten werden ab Januar 2016 in einem Schritt um 25 Prozent steigen.

mehr...


08.04.2014

Dämmstoffkritik: Ein Lügengebäude stürzt ein

Quelle: www.geb-info.de


Wenn Dämmstoffkritiker zu belegen versuchen, dass Wärmedämmung ja gar nicht funktioniere, führen sie gerne das Beispiel der Wohnanlage Hannover-Tollenbrink ins Feld. Seit mehr als 20 Jahren geistert eine nicht existente Studie um die Heizkostenverläufe durch die Fach- und Medienwelt, aus der hervorgeht, dass bei einem der Häuser die Außenwanddämmung keine energiesenkende Wirkung gezeigt habe.

mehr...


08.04.2014

Feuchterückgewinnung gewinnt bei Lüftung Relevanz

Quelle: www.enbausa.de


Hersteller von Lüftungssystemen nehmen zunehmend das Thema Feuchteregelung in den Fokus. Das verhindert in gut gedämmten Häusern die Schimmelbildung. Zu trockene Luft ist aber der Gesundheit auch nicht zuträglich, eine ausreichende Raumfeuchte erhöht das Komfortgefühl. Für eine gute Balance sorgt die Möglichkeit der Feuchterückgewinnung.

mehr...


04.04.2014

Gute Dämmung verhindert Schimmel

Quelle: www.enbausa.de


In den vergangenen Monaten wurde immer wieder Kritik an der Wärmedämmung laut, die Bauherren oder Hausbesitzer verunsichern kann, etwa wegen befürchteter Schimmelschäden. Dass diese Sorge unbegründet ist, zeigt jetzt eine aktuelle Beratungsstatistik der Verbraucherzentrale Energieberatung.

mehr...


22.11.2013

Jetzt amtlich: Neue EnEV gilt ab 1. Mai 2014

Quelle: www.geb-info.de


Mit der Verkündung der Zweiten Verordnung zur Änderung der Energieeinsparverordnung im Bundesgesetzblatt am 21. November 2013 hat die EnEV 2014 nun das Rechtsetzungsverfahren durchlaufen. In Kraft tritt sie am 1. Mai 2014, einige Änderungen entfalten ihre Wirkung durch konkrete Datierungen jedoch erst später, beispielsweise die einstufige Verschärfung der Neubau-Grenzwerte ab 2016.

mehr...


12.11.2013

Heizkosten sind der Preistreiber

Quelle: www.enbausa.de


Der Anstieg der Strompreise in Deutschland ist das beherrschende Thema, wenn es um die Energiewende geht. Dabei sind in den vergangenen 15 Jahren die Verbraucherpreise für Strom im Vergleich zu den Heizkosten und den Benzinpreisen am geringsten gestiegen, teilte das Internationale Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) in Münster mit.

mehr...


22.10.2013

Kabinett winkt die EnEV 2014 durch

Quelle: www.enbausa.de


Nach dem Bundesrat hat auch das Bundeskabinett die Novelle der Energieeinsparverordnung (EnEV) beschlossen. Sie soll im Frühsommer 2014 in Kraft treten.

mehr...


20.08.2013

Hohe Kosten durch konventionelle Energien

Quelle: www.geb-info.de


Während die erneuerbaren Energien im Jahr 2012 sichtbar über die EEG-Umlage mit rund 17 Mrd. Euro gefördert wurden, haben die konventionellen Energien laut einer FÖS-Berechnung versteckte Kosten in Höhe von 40 Mrd. Euro verursacht.

mehr...



20.08.2013

Fördermittel für hydraulischen Abgleich

Quelle: www.geb-info.de


Hausbesitzer, die ihre Heizung durch einen hydraulischen Abgleich optimieren, können oft von regionalen Fördermitteln profitieren. Darauf weist „Meine Heizung kann mehr“ hin.

mehr...



06.08.2013

KfW-Förderung für Baubegleitung nur noch mit Zertifikat

Quelle: www.enbausa.de


Seit 1. Juni akzeptiert die KfW bei der der Förderung der Baubegleitung im Rahmen der KfW-Programme "Energieeffizient Sanieren" nur noch Experten, die in der Dena geführten Liste der Energieeffizienzexperten gelistet sind. Die Kammern von Architekten und Ingenieuren, die auf ein eigenes Projekt setzen, haben damit das Nachsehen. Die Bundesarchitektenkammer empfiehlt deshalb nun Architekten und Ingenieuren, die kurzfristig eine nach dem 01.06. beantragte KfW-geförderte Baubegleitung als Sachverständige durchführen müssen sich in die von der Dena geführten Liste einzutragen.

mehr...


                                                                                                                                        


Datenschutz


Impressum